FAQ

Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQ)

Auf unserer Website finden Sie Informationen zur Betreuung in der Kita und in der Tagesfamilie sowie eine Übersicht aller Standorte.

Teilen Sie uns Ihre Betreuungswünsche mittels Anmeldeformular mit.

Gerne prüfen wir Ihre Anfrage und kontaktieren Sie für einen Besichtigungstermin.

Anmeldeformular Kita-Betreuungsplatz

Anmeldeformular Tagesfamilien-Betreuungsplatz

Ja. Die Gemeinde Thalwil beteiligt sich im Rahmen der Subventionsreglement an den Betreuungskosten für Familien, welche in der Gemeinde Thalwil/Gattikon wohnhaft sind und ihr Kind in einer Kita oder Tagesfamilie der Stiftung betreuen lassen. 

Die Einkommens- und Vermögensverhältnisse der Eltern bestimmen, ob und in welcher Höhe die Betreuungskosten subventioniert werden. Den Minimaltarif muss jede Familie selber tragen.

Um finanzielle Unterstützung in Form von Subventionen für die Kinderbetreuung in den Kindertagesstätten und Tagesfamilien zu erhalten, müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Sie müssen in der Gemeinde Thalwil/Gattikon wohnen.
  • Sie müssen niedrige bis mittlere Einkommens- und Vermögensverhältnisse nachweisen.
  • Sie müssen für die Berechnung des Beitragsfaktors das Formular «Berechnung anrechenbares Einkommen» einreichen.

Die Eingewöhnung wird im voraus mit den Eltern besprochen und die Termine vereinbart. Ab dem ersten Tag der Eingewöhnung wird die Monatspauschale gemäss Betreuungsvertrag in Rechnung gestellt. Bei untermonatigem Beginn wird die Monatspauschale pro rata verrechnet.

Beispiel: Start Eingewöhnung am 25.5.2022

Verrechnung: Formel angeben

→ Informationen in der Tarifordnung

Halbtage können in der Kita auf Anfrage und nur als Zusatztage in Kombination mit einem bestehenden Betreuungsvertrag gebucht werden.

Die Kita-Leiterin entscheidet je nach Anzahl bereits belegter Betreuungsplätze und anwesendem Fachpersonal, ob und an welchen Tagen die Betreuung möglich ist. 

Sie benötigen regelmässige Halbtagesbetreuung? Diese bieten wir bei den Tagesfamilien an.

Kontaktieren Sie unverbindlich die Leiterin Tagesfamilien. Sie beantwortet gerne Ihre Fragen.

Basis für die Verrechnung ist der Tagesansatz gemäss Betreuungsvertrag.

Ja. Die Kündigung muss unter Einhaltung der Kündigungsfrist von 2 Monaten per Mail der Geschäftsstelle mitgeteilt werden.

Ja. Die Monatspauschale wird jeweils am 28.  für den laufenden Monat - also rückwirkend zur erbrachten Betreuungsleistung - zur Zahlung fällig.

Ja auf Anfrage. Die Kita-Leiterin entscheidet je nach Anzahl bereits belegter Betreuungsplätze und anwesendem Fachpersonal, ob und an welchen Tagen die Betreuung möglich ist. Diese Betreuung wird als Zusatztag auf Basis des bisherigen Tagesansatzes verrechnet (siehe auch FAQ 5).

Der Faktor 3.7 setzt sich wie folgt:

 365  Jahrestage
-104 Samstage/Sonntage
  -10 Feiertage
  -25 Ferientage (inkl. 10 Tage Sommerbetriebsferien)
    -2 Tage Weihnachten/Neujahr
    -2 Reservetage
 222 verrechnete Betreuungstage

222 / 12 Monate = 18.5 durchschnittliche verrechnete Betreuungstage / 5 Wochentage = Faktor 3.7

Die Betriebsferien sind bei der Berechnung der Monatspauschale im Faktor 3.7 enthalten (siehe auch FAQ 11.).

Die Standardsprache in allen unseren Kitas ist bewusst Deutsch. Wir betrachten es als unseren wichtigen Auftrag, die Kinder in ihrer Sprachentwicklung zu unterstützen und bestmöglich auf den Übertritt in die Schule vorzubereiten.